Access Schulung

Access2013Access ist ein mächtiges Werkzeug, aber wann setzt man es am besten ein? Der Schulungsaufwand, um einen Anwender in Access auszubilden, ist sehr hoch. Daraus ergibt sich eine weitere Frage: Wie können Mitarbeiter ohne Access-Kenntnisse mit den Datenbanken arbeiten?

An dieser Stelle setzt meine Schulung ein. Ich möchte Ihren Mitarbeitern, die heute schon mit Access arbeiten, zeigen wie Sie Access besser und schneller einsetzen können. Ich zeige Tipps und mögliche Strukturen, insbesondere im Zusammenspiel mit SAP/R3 Queries und wie man diese Datenbanken dann, an nicht Access kundige Mitarbeiter, weitergeben kann.
Auch die automatische Versendung von Access-Berichten an Anwender, die nicht mal ein Access zur Verfügung haben, ist Thema der Schulung. Durch diesen Ablauf mit Hilfe des, von Microsoft gratis zur Verfügung gestellten Programmes Snapshot, wird die Verteilung von Informationen wesentlich effizienter.
Ich möchte Ihre Mitarbeiter nicht zu Programmierern machen, Ich vermittel lediglich Werkzeuge zum schnellen und effektiven Arbeiten.
Diese Schulung ist nicht für Access-Anfänger gedacht, es sollten schon fundierte Grundkenntnisse vorhanden sein. Die Schulung richtet sich vor allem an Anwender, die regelmäßig mit Access arbeiten und deren Arbeitszeit wertvoll ist oder deren Aufgaben heute z.B. beim Monatsabschluß einen Zeitengpaß darstellen.

Ich biete 3 Arten der Schulung an:

  • Ein- bis zweitägige Vortragsschulung
  • Ein- bis dreitägige Mix-Schulung (je 50% Vortragsschulung / aktive Problemlösung aus der Praxis Ihrer Mitarbeiter)
  • Ein- bis dreitägige Einzel/Kleingruppenschulung (max. 3 Mitarbeiter einer Abteilung) mit Vortrag und aktiver Problemlösung

Inhalt der Schulung (variiert bei aktiver Problemlösung):

  • Grundsätzliche Nomenklaturen in Access
  • Ergonomisches Einrichten von Access
  • Schnelles Arbeiten mit Shortcuts (Tastaturkürzel)
  • Allgemeine Tipps zum schnelleren Arbeiten
  • Spezielle Funktionen in Access (Domänensummen, Union-Abfragen)
  • Zusammenspiel von Access mit Excel (welches Programm ist wann besser, Datenbankabfragen)
  • Installieren und benutzen des Snapshot-Programmes zur
  • Berichtsversendung per Mail
  • Handhabung und Access-Tipp und Beispiel-Datei zur schnellen Lösungsfindung
  • Arbeiten mit SAP Daten (Querys, Downloads aus Reports etc.)
  • Einrichten einer Access-Datenbank für nicht Access kundige
  • Mitarbeiter mit Buttons
  • Schnelles adaptieren von Makros
  • Fragen und konkrete Pröblemlösungen Ihrer Mitarbeiter
  • Tipps zur Selbsthilfe in Access mit kostenlosen Hilfen aus dem
  • Internet
  • Aufzeigen von Möglichkeiten des SAP Automatisation-Tools (Massenänderungen, autom. Anlegen von Materialsichten etc.)
  • Wie man das SAP Automatisation Tool zur Dateneingabe in SAP nutzt

Dauer:
1 – 3 Tage, 1 bis max. 15 Teilnehmer. Die Kosten liegen je nach Teilnehmerzahl zwischen 300 € und 750 € zzgl. MwSt je Teilnehmer bei einem 3-tägigen Seminar.

Mein Ziel ist, daß Ihre Mitarbeiter am Ende der Schulung bereits ihre dringendsten Probleme gelöst haben. Deswegen biete ich auch gerne Halbtagsschulungen, an bei denen Ihre Mitarbeiter am Nachmittag das Erlernte umsetzen und am nächsten Tag ggf. aufgetretene Probleme ansprechen können.
Ich programmiere auf Wunsch auch gemeinsam mit Ihrem/Ihren Mitarbeiter/Mitarbeitern Lösungen für Ihr Unternehmen so, daß Ihre Mitarbeiter by doing lernen und später in der Lage sind diese programmierten Lösungen selber weiter zu entwickeln.

Im Preis der Schulung enthalten sind:
Schulungsunterlagen in Datei oder Papierform
Tipp- und -Beispiels-Datei für Access mit vielen Beispielen (Formeln zum Kopieren etc.)
Access-Beispiels-Datenbank mit vielen speziellen Abfragen, Formeln und Makros

Ich empfehle Ihnen In-House-Schulungen, bin aber gerne bereit, auf Ihre Vorstellungen bei Art und Ort der Schulung einzugehen. Auch bestimmte Inhalte, die für Ihr Unternehmen wichtig sind, können gerne aufgenommen werden.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage.